Ukraine Flagge
Ukraine Karte
  • NACHHALTIGE INFRASTRUKTUR
  • SICHERHEIT, WIEDERAUFBAU, FRIEDEN
  • SOZIALE ENTWICKLUNG
  • STAAT UND DEMOKRATIE
  • UMWELT UND KLIMA
  • WIRTSCHAFT UND BESCHÄFTIGUNG

Ukraine

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH unterstützt die Ukraine im Auftrag der Bundesregierung seit 1993 bei ihrer Wandlung hin zu einem demokratischen Rechtsstaat. Aktuell arbeiten 284 nationale und 55 internationale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 13 integrierte Fachkräfte und 1 Entwicklungshelfer in dem Land (Stand 31.12.2017), in Stadt- und Nationalverwaltung, Kommunalunternehmen, Universitäten, Verbänden, Handelskammern und der Zivilgesellschaft. Das 2009 eröffnete Landesbüro befindet sich in Kiew.

Die Ukraine ist ein europäisches Land mit einer reichen Kultur, fruchtbaren Böden und großem wirtschaftlichen Potenzial. Das Bildungsniveau der Bürger ist hoch und mit dem wachsenden IT-Sektor entwickelt sich das Land immer mehr zu einem attraktiven Standort für innovative Technologien. Zwar steht die Ukraine mehr als 25 Jahre nach ihrer Unabhängigkeit weiterhin vor immensen Herausforderungen, aber sie nutzt auch ihre Chancen. Mit der Ratifizierung des Assoziierungsabkommens mit der Europäischen Union im Jahr 2017 wurde ein wichtiger Grundstein für eine europäische Zukunft gelegt. Durch den bewaffneten Konflikt im Osten kommt es allerdings immer wieder zu politischen und wirtschaftlichen Schwierigkeiten, die das Land destabilisieren.

Die deutsch-ukrainische Zusammenarbeit hat derzeit folgende Schwerpunkte:

  • Gute Regierungsführung
  • Energieeffizienz
  • Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung

Die GIZ ist im Auftrag von fünf deutschen Ministerien, für die Europäische Union (EU) sowie die britische und die schweizerische Regierung in der Ukraine tätig.

Im Bereich Gute Regierungsführung wurde beispielsweise der Aufbau eines onlinebasierten, transparenten Vergabesystems (PROZORRO) unterstützt. Durch dieses System wird fairer Wettbewerb gefördert und öffentliche Mittel eingespart.

Außerdem fördert die GIZ nachhaltiges Bauen und die umweltfreundliche Sanierung von öffentlichen Gebäuden. Mit modernen Technologien wird die Energieeffizienz verbessert, wodurch öffentliche Mittel eingespart werden können.

Darüber hinaus unterstützt das Bundesunternehmen die ukrainische Regierung dabei, die Folgen der Krisensituation im Osten des Landes zu bewältigen. Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördert die GIZ etwa Gemeinden, die Binnenvertriebene aufgenommen haben. Dort werden zum Beispiel Kindergärten, Schulen oder Krankenhäuser renoviert bzw. saniert.

Projekte und Programme

Nachhaltige Infrastruktur

Sicherheit, Wiederaufbau, Frieden

Soziale Entwicklung

Staat und Demokratie

Umwelt und Klima

Wirtschaft und Beschäftigung