Klimaschutz durch nachhaltige Bioenergie-Märkte in Vietnam

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Klimaschutz durch nachhaltige Bioenergie-Märkte in Vietnam
Auftrgagber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nuk-leare Sicherheit (BMU)
Land: Vietnam
Politischer Träger: Ministerium für Industrie und Handel (Ministry of Industry and Trade – MOIT)
Gesamtlaufzeit: 2019 bis 2023

giz-vietnam-klimaschutz-01

Ausgangssituation

Vietnam hat ein beträchtliches Bioenergiepotenzial, da es über Biomasseressourcen, darunter die nach der Ernte und Verarbeitung in der Agroforstwirtschaft anfallenden Rest- und Abfallstoffe wie Bagasse, Stroh, Reishülsen, Kaffeeschalen, Kokosfasern, Holzreste und andere landwirtschaftliche/industrielle Nebenprodukte, verfügt. Zur Förderung der Entwicklung von Biomasseenergie hat die vietnamesische Regierung Schlüsselstrategien und Unterstützungsmechanismen eingeführt. Im Einklang mit dem überarbeiteten nationalen Entwicklungsplan für den Stromsektor VII und der Strategie für die Entwicklung erneuerbarer Energien strebt Vietnam an, den Anteil der Biomasseenergie an der Stromerzeugung deutlich zu erhöhen: auf 1 Prozent im Jahr 2020, 2,1 Prozent 2030 und 8,1 Prozent 2050. 2015 gab die Regierung das Rundschreiben 44/2015/TT-BCT über die Projektentwicklung, die Methode für eine Tarifberechnung unter Berücksichtigung vermiedener Kosten und den Standard-Strombezugsvertrag für netzgekoppelte Biomasseenergie-Projekte heraus.

Die in Vietnam installierte Biomasse-Energieleistung beläuft sich jedoch lediglich auf 352 Megawatt (MW). Energie aus Biomasse wird nicht stärker genutzt, weil

  • Investoren keinen Zugang zu Informationen und sachkundigen Einschätzungen zum vollen Potenzial und zur Durchführbarkeit von Biomasseenergie-Projekten haben;
  • die Provinzverwaltungen für rechtzeitige Planungs- und Genehmigungsverfahren nicht angemessen ausgestattet sind;
  • die Fähigkeiten der Finanzinstitutionen zur Evaluierung von Biomasseenergie-Projekten sowie der Zugang zu (Re-)Finanzierungsmechanismen unzureichend sind;
  • die Kenntnisse über neueste Technologien und entsprechende Partnerschaften für Technologietransfer nicht ausreichen, um die Marktentwicklung zu beschleunigen.

Ziel

Die Voraussetzungen für eine nachhaltige Nutzung von Biomasse zur Strom- und Wärmeerzeugung im Land sind verbessert. Das Land legt zunehmend Gewicht auf die Verbesserung der planerischen, technischen und finanziellen Fähigkeiten der jeweiligen Akteure im Bereich Biomasseenergie zur Durchführung bankfähiger Investitionsprojekte.

giz-vietnam-klimaschutz-02

Vorgehensweise

Das Vorhaben hat drei zentrale Handlungsfelder:

  • Rechtliche und regulatorische Rahmenbedingungen 
    In diesem Handlungsfeld werden Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen für die Planung und Genehmigung von Biomasseenergie-Projekten, vor allem auf Provinzebene, erleichtert und unterstützt. Im Rahmen des Vorhabens werden die aktuellen Bedarfe staatlicher Akteure für die Förderung der Biomasseenergie-Entwicklung bewertet, Strategien für Pläne zur Biomasseenergie-Entwicklung auf Provinzebene erarbeitet und Empfehlungen zur Verbesserung des Genehmigungsverfahrens für Investitionsprojekte im Bereich Biomasseenergie entworfen.
  • Stärkung der Leistungsfähigkeit
    Im Rahmen des Vorhabens werden die Fähigkeiten des Privatsektors zur Entwicklung und die der Finanzinstitutionen zur Finanzierung von Investitionsprojekten im Bereich Biomasseenergie gestärkt. Zu den Maßnahmen gehören die Durchführung einer Bedarfsanalyse für Berater, Entwickler und Investoren im Bereich Biomasseenergie, die Beratung zur Festlegung von Kriterien für die Bewertung der Bankfähigkeit entsprechender Investitionsprojekte und die Gestaltung eines Finanzierungsmechanismus auf der Grundlage des Finanzierungsbedarfs für Biomasseenergie und öffentlicher Entwicklungs-/Klimafinanzierungsleistungen.
  • Technologiekooperation
    Im Rahmen des Vorhabens werden Technologiekooperation und -netzwerke für die Nutzung von Biomasse zur Strom- und Wärmeerzeugung zwischen vietnamesischen und internationalen Unternehmen, Forschungseinrich-tungen und Universitäten gefördert. Hierfür werden Vermittlungsveranstaltungen, die Analyse von Teilsektoren (z. B. in der Industrie, Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung), Studienreisen und Symposien durchgeführt.
giz-vietnam-klimaschutz-03

  

Downloads

Weiterführende Informationen