Mit energieeffizienten Häusern zum Klimaschutz beitragen

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Unterstützung des nationalen Energieeffizienzfonds und einer klimafreundlichen Reformagenda (S2I) in der Ukraine
Auftraggeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)
Land: Ukraine
Politischer Träger: Ministerium für Entwicklung von Gemeinden und Territorien der Ukraine
Gesamtlaufzeit: 2018 bis 2025

ukraine-s2p-01

Ausgangssituation

Der Energieverbrauch der Ukraine ist sehr hoch und die Energiepreise steigen jährlich. Die Wärmeerzeugung für Wohnungen macht bis zu 40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs des Landes aus. Viele Haushalte sind auf staatliche Subventionen angewiesen. Während der Staat dafür viel Geld ausgibt, ist die Energieeffizienz von Wohnungen nach wie vor schlecht und macht Modernisierungen notwendig. Zudem ist die Umweltbelastung durch den Ausstoß von CO2-Emissionen hoch.

Der Energieeffizienzfonds (EEF) ist eine staatliche Einrichtung, der Zuschüsse an Hauseigentümergemeinschaften (HoAs) für thermische Modernisierungsprojekte in Mehrfamilienhäusern vergibt. Nach der Modernisierung kann der Energieverbrauch in den Gebäuden in der Regel um 20 bis 70 Prozent gesenkt werden. Der Staat spart so Haushaltsmittel bei der Subventionierung der Energieversorgung und macht Fortschritte darin, die nationalen Klimaschutzziele (NDCs) umzusetzen. Bewohner*innen senken Stromkosten und erhöhen ihren Lebensstandard durch wärmere Wohnungen.

Ziel

Die Energieeffizienz ukrainischer Mehrfamilienhäuser ist erhöht und CO2-Emissionen sind reduziert. Bewohner*innen sparen Energiekosten und können ihren Wohnkomfort verbessern.

328101716

Vorgehensweise

Das Projekt hilft, den institutionellen Aufbau und die Vergaberichtlinien des EEF zu entwickeln, sowie Umsetzungsprozesse und Verfahren zu verbessern.

Über das Pilotprogramm „First Movers“ unterstützt es 15 HoAs thermische Modernisierungsprojekte durchzuführen, um die operativen Mechanismen des EEF zu testen und anpassen zu können.

Das Projekt organisiert Schulungen und externe Beratung für Mitarbeiter*innen des Fonds und entwickelt Mechanismen, um den Zielen des Fonds als auch den Bedürfnissen der Antragstellenden gerecht zu werden.

Es fördert zudem den ukrainischen Markt für technische Dienstleistungen. Um eine hohe Qualität der Dienstleistungen zu gewährleisten, bietet das Projekt Schulungsprogramme für regionale Spezialist*innen an.

Das Projekt unterstützt den EEF dabei das Antragsverfahren für die HoAs durch digitale Anwendungen zu beschleunigen.

Stand: Februar 2022