Staat und Demokratie

Eine friedliche und produktive Gesellschaft stützt sich auf leistungsfähige staatliche Institutionen. Good Governance steht in diesem Sinne für effektive und effiziente Strukturen, die die Bürger optimal darin unterstützen, ein produktives Leben nach ihrem Willen und ihren Möglichkeiten in einem sicheren Umfeld zu führen. Im Kern geht es um das Zusammenspiel von Demokratie, Sozial- und Rechtsstaatlichkeit.

Die Förderung der Good Governance geht über den staatlichen Bereich hinaus und schließt alle relevanten Akteure aus Wirtschaft und Gesellschaft ein. Um Interessen abzugleichen und gebündelt auf die gemeinsamen Ziele, vor allem auf die Reduzierung von Armut und den Zugang aller zu staatlichen Dienstleistungen auszurichten. Um Verwaltungsstrukturen partizipativ, effizient und lösungsorientiert zu gestalten.
 
Die GIZ unterstützt ihre Partner dabei, demokratische Systeme zu etablieren und alle gesellschaftlichen Akteure zu vernetzen und auf diese Weise bedarfsgerechte Lösungen für politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen zu finden. Wir beraten auf allen politischen Ebenen, national, regional und lokal, und bringen unsere Erfahrungen in institutionelle Reformprozesse ein. Die Beachtung der Menschenrechte und Gendergerechtigkeit sind dabei zentrale Ankerpunkte.

Die GIZ ist tätig im Bereich Verwaltung, Recht und Justiz, engagiert sich mit wirkungsvollen Strategien im Kampf gegen Korruption und fördert den verantwortungsvollen Umgang mit öffentlichen Finanzen. In fragilen Staaten fördert sie den Aufbau des Sicherheitssektors. Dafür bieten wir maßgeschneiderte Leistungen aus einer Hand. Wir erweitern die Handlungsfähigkeit der vorhandenen Institutionen, damit diese ihre Prozesse selbst steuern können. Effektiv und effizient. Die Vorteile liegen auf der Hand: Zukunft ist machbar. Wir beraten Sie, damit Sie das Steuer übernehmen können.