Tourismus

cGIZ

Mit neun Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung weltweit zählt der Tourismus zu den größten Sektoren überhaupt und ist eine der Hauptdevisenquellen für jedes dritte Entwicklungsland geworden. Tourismus kann Armut senken und Einkommen schaffen. Dazu bedarf es jedoch mehr als ökonomischer Faktoren. Es geht auch darum, natürliche Ressourcen schonend zu nutzen, das kulturelle Erbe in den Ländern respektvoll zu behandeln und stabile politische Rahmenbedingungen und eine sichere Umgebung für Reisende zu schaffen. Die GIZ arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

MEHR SCHLIESSEN

Tourismus im Detail

Der Tourismussektor ist einer der größten Wirtschaftszweige mit den höchsten Zuwachsraten. Derzeit haben Entwicklungsländer einen Anteil von 16,2 Prozent am weltweiten Tourismusaufkommen...

Mehr zu diesem Thema