© GIZ / Dirk Ostermeier

Mit Sicherheit ins Ausland

Unter Umständen arbeiten Sie während Ihres Aufenthalts im Partnerland mit traumatisierten Menschen zusammen oder müssen in einem Notfall Erste Hilfe leisten. 

Durch unser Kursangebot „Persönliche Sicherheit, Stress, Trauma“ stärken Sie Ihr Sicherheitsbewusstsein für Ihr Arbeits- und Lebensumfeld im Partnerland, lernen eine Notfall - Erstversorgung zu leisten und schärfen Ihr Bewusstsein für den Umgang mit psychischen Belastungen, Stress und Trauma.

giz2018-aiz-sicherheit-Lyding

DR. PHIL. LUTZ LYDING

Trainer für Umgang mit Stress, Belastung, Trauma und Sicherheitstraining

"Die Auseinandersetzung mit der eigenen Belastbarkeit und Verwundbarkeit durch Überlastung wirkt wie eine Art Grippeschutzimpfung auf die Psyche. Der Blick auf Stress und Trauma „tut erst mal ein bisschen weh“. Hinten raus stellen wir jedoch starke protektive Effekte für das innere Wohlbefinden im Auslandseinsatz fest!"

giz2018-aiz-sicherheit-Collier

JIM COLLIER

Sicherheitstraining Deutsch und Englisch, Safety & Security Training

"Das Sicherheitstraining stärkt die Handlungskompetenzen für komplexe Sicherheitslagen. Im Training behandeln wir aktuellen Themen, die Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Ausland begegnen könnten, systematisch in Theorie und Praxis. Das eigene Verhalten in kritischen Situationen zu üben und anschließend das Erlebte zu reflektieren und besprechen führt zu einem bleibenden Lerneffekt und das Selbstvertrauen baut sich auf."

Unser Kursangebot - kurz erklärt

Safety & Security (5 Tage)

  • trainiert den Umgang mit Risiken und Gefahren in besonders sicherheitsgefährdeten Regionen 
  • umfasst Erste-Hilfe-Maßnahmen und den Umgang mit Stress in Gefährdungslagen
  • findet auch im Freien und mit einer Übernachtung auf einem externen Trainingsgelände statt
  • nutzt realitätsnahe Übungen, Fallbeispiele und herausfordernde Simulationen

Sicherheitstraining (2,5 Tage)

  • sensibilisiert für mögliche Gefahren und trainiert risikominderndes Verhalten
  • nutzt Übungen, Fallbeispiele und Simulationen
  • findet auch im Freien statt

Erste Hilfe im Auslandseinsatz

  • versetzt Sie in die Lage, bei Unfall oder medizinischem Notfall Erste Hilfe zu leisten 
  • besonders, wenn Sie einen Rettungswagen nicht erwarten können
  • ist ein halbtägiges Angebot mit praktischen Übungen

Umgang mit Stress, Belastung und Trauma

  • fördert umsichtiges Verhalten gegenüber eigenen und fremden Belastungssituationen und traumatischen Erfahrungen
  • schult Ihr Gefühl für persönliche Grenzen
  • ist ein zweitägiges Kursangebot mit Fallbeispielen, Übungen und Rollenspielen

Fragen und Antworten

Was unterscheidet das 2 ½-tägige- von dem 5-tägigen Sicherheitstraining?

Von einer persönlichen Risikoanalyse ausgehend lernen Sie im 2 ½-tägigen Sicherheitstraining präventive Maßnahmen zu ergreifen. Sie üben, sich bei Gefahren sorgsam zu verhalten. In Rollenspielen sind Sie als Fußgänger wie auch im Auto unterwegs. In der Rolle des Täters erfahren Sie, wie hoch der Stresspegel wird, wenn ein Opfer Anweisungen nicht befolgt. Dieses Training bietet die AIZ seit 2002 an. 

Im Vergleich hierzu behandelt das fünftägige Safety & Security Training folgende zusätzliche Themen: Konflikt, Gewalt und Fragilität, Radio-Kommunikation und Kartenkunde, Umgang mit hoher Präsenz von Waffen, Brandbekämpfung sowie Umgang mit Stress. Die Themen Geiselnahme und Geiselhaft sowie Minenkunde und Verhalten unter Beschuss / bei Anschlagsgefahr werden noch intensiver und realitätsnaher trainiert als im 2 ½-tägigen Sicherheitstraining. 

Beide Trainings sind auf die beruflichen und privaten Tätigkeiten, die Herausforderungen und möglichen Konfliktsituationen in einem Risiko-Kontext ausgerichtet sowie speziell auf den Kontext der internationalen Zusammenarbeit zugeschnitten.

Welches Training ist für mich das Richtige?

Unsere Sicherheitstrainings richten sich an Fach und Führungskräfte der internationalen Zusammenarbeit und an mitausreisende Partner.
Bitte fragen Sie in Ihrer Organisation nach, welche unserer Trainings für Sie passend bzw. verpflichtend sind. Bitte beachten Sie dabei: Wir dürfen dies nicht für Sie entscheiden, weil auch versicherungstechnische Fragen eine Rolle spielen.
Gerne können Sie sich von uns beraten lassen.
Kundenservice: +49 228 4460-3333

Wer trainiert Sie?

Unser interdisziplinärer Trainerpool umfasst:  

  • Sicherheitsexperten
  • Psychologen, Mediatoren, Coaches
  • Trainer für zivile Konfliktbearbeitung
  • Sanitäter mit Auslandserfahrung

Sind maßgeschneiderte Angebote möglich?

Ja. maßgeschneiderte Sicherheitstrainings gehören seit vielen Jahren zum beständigen Angebot der AIZ. Unsere Kunden sind politische Stiftungen, Ministerien, Behörden Nichtregierungsorganisationen sowie staatliche Durchführungsorganisationen der Entwicklungszusammenarbeit. 

Abhängig von der Zielregion definieren wir mit Ihnen notwendige Themen sowie Ort und Dauer des Trainings.

Ein 2,5-tägiges Training kann an vielen Orten durchgeführt werden. Wichtig ist ein Trainingsgelände, auf dem wir ungestört, laut und auch mit dem Auto Simulationen durchführen können.

Ein 5-tägiges Safety & Security Training erfordert ein Trainingsgelände, welches eine Simulation mit Pyrotechnik und echten Waffen erlaubt.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie!
Kundenservice: +49 228 4460-3333