© GIZ

Informationen für Schüler*innen

Sie möchten direkt in die Praxis einsteigen und eigene Erfahrungen sammeln? Dann kann ein duales Studium oder eine Berufsausbildung das Richtige für Sie sein. Von Anfang an erhalten Sie spannende Aufgabenstellungen und werden ins Team integriert. So erwerben Sie Fähigkeiten und Qualifikationen, die Sie für den bestmöglichen Start in Ihr Berufsleben benötigen.

Duales Studium

Sie wollen mit Praxisbezug studieren und sich eine Basis für Ihre Zukunft sichern? Sie suchen einen interessanten und vielseitigen Beruf, der Spaß macht?

Dann sind Sie hier genau richtig: Mit den dualen Bachelor-Studiengängen erlernen Sie Grundlagen, mit denen Sie später Aufgaben in sämtlichen Unternehmensbereichen übernehmen können. 

Erlerntes Wissen können Sie zeitnah in der betrieblichen Praxis anwenden und vertiefen. Bewerben Sie sich jetzt, wenn Sie an einem frühzeitigen Berufseinstieg und einem spannenden Studium interessiert sind.
 

Die Kombination eines wirtschaftswissenschaftlichen Studiums und der betrieblichen Ausbildung in der GIZ führt Sie zum international anerkannten Bachelor-Abschluss. Die GIZ kooperiert mit Hochschulen unterschiedlicher inhaltlicher Ausprägung. Mit der Wahl von Vertiefungsfächern und Wahlpflichtmodulen setzen Sie individuelle Schwerpunkte in verschiedenen Fachrichtungen der Betriebswirtschaftslehre. 

    Das Studium dauert sechs Semester. Die GIZ bietet die Möglichkeit eines zehn- bis zwölfwöchigen Auslandsaufenthaltes in einer der Praxisphasen gegen Ende des Studiums an.

    Ausbildungsort: Bonn
    Hochschule: Hochschule Trier
    Studiengang: Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt „Controlling“; ein zweiter Schwerpunkt ist frei wählbar.
    Blockmodell: Theorie und Praxis im Wechsel
    Die Praxisphasen finden in den Semesterferien statt (meist zehn Wochen)

    Ausbildungsort: Bonn
    Hochschule: Alanus Hochschule, Alfter
    Studiengang: BWL – Wirtschaft neu denken mit Praxispartner
    Blockmodell: Theorie und Praxis im Wechsel
    Die Praxisphasen umfassen insgesamt 60 Wochen

    Ausbildungsort: Eschborn
    Hochschule:  FOM Frankfurt am Main
    Studiengang: Bachelor of Arts in Business Administration mit wählbarer Vertiefungsrichtung (Finanzen und Controlling, Projektmanagement oder Marketing)
    Blockmodell: Theorie und Praxis im Wechsel; in der Regel 14 Wochen Praxis und zehn Wochen Theorie

    Ausbildungsort: Eschborn
    Hochschule: Duale Hochschule Baden Württemberg (DHBW) in Mannheim
    Studiengang: Bachelor of Arts in International Business
    Blockmodell: Theorie und Praxis im Wechsel; in der Regel zwölf Wochen Praxis und zwölf Wochen Theorie
     

    Nach den Einführungstagen folgen mehrmonatige Einsätze in verschiedenen Abteilungen der GIZ. Hierbei werden vorzugsweise Ihre persönlichen Interessen in die Wahl der Abteilungen eingebunden. Mögliche Abteilungen sind Personalwesen, Controlling, Einkauf, Vertragsmanagement, Gesundheitswesen oder die Regional- und Globalabteilungen. Einsätze deutschlandweit und in einem GIZ-Büro im Ausland sind vorgesehen.

    • allgemeine Hochschulreife mit sehr gutem bis gutem Durchschnitt und guten Leistungen in Mathematik
    • sicheres schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
    • Durchhaltevermögen sowie Leistungs- und Ergebnisorientierung
    • sehr gute Englischkenntnisse, Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache wünschenswert
    • idealerweise erste kaufmännische Kenntnisse, zum Beispiel durch ein Praktikum

    • multikulturelle Arbeitsatmosphäre
    • Seminare und Trainings
    • Gestaltungsmöglichkeiten und -spielräume in Ihrer Arbeit
    • verschiedene Sozialleistungen
    • standortübergreifende Ausbildungseinsätze und ein Auslandsaufenthalt sind möglich
    • Ausbildungsmodelle in Teilzeit sind in bestimmten Situationen, wie Kinderbetreuung oder Pflege eines Angehörigen, möglich
    • Sonderurlaub zur Anfertigung der Bachelorarbeit

    Ausbildungsbeginn: Im August eines jeden Jahres
    Ausbildungsdauer: Drei Jahre

Durch den Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologien unterstützt der Bereich „Digitale Transformation und IT Solutions“ (DIGITS) die GIZ dabei, unternehmensweite Abläufe und zentrale organisationsübergreifende Geschäftsprozesse effektiv und effizient zu gestalten. Sie können uns in diesem Bereich unterstützen. 
 
Das duale Studium dauert sieben Semester und kombiniert Theorie und Praxis. Im Wechsel von zwei Tagen Präsenz an der Hochschule und drei Tagen bei der GIZ kombinieren Sie Fachwissen und praktische Umsetzung.

    Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik vermittelt informationswissenschaftliche und betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Sie sind pro Woche zwei Tage an der FOM-Hochschule und besuchen alle relevanten Vorlesungen.

    Ausbildungsort: Eschborn
    Hochschule: FOM-Hochschule für Ökonomie und Management in Frankfurt am Main
    Studienzeiten: Im Wechsel zwei Tage Präsenz an der Hochschule und drei Tage bei der GIZ
     

    An drei Tagen pro Woche sind Sie bei der GIZ tätig und erhalten Einblicke in das Projektmanagement an der Schnittstelle von IT und anderen Unternehmensbereichen. So können Sie sofort das theoretisch Erlernte auf Umsetzbarkeit in der Berufspraxis prüfen und Ihr Wissen einbringen. Ein sechs- bis achtwöchiger Einsatz in einem unserer Büros im Ausland ist möglich.

    • allgemeine Hochschulreife mit sehr gutem bis gutem Durchschnitt
    • Interesse an Wirtschaftsinformatik
    • idealerweise erste IT-Kenntnisse, zum Beispiel durch ein Praktikum
    • gute Leistungen in Mathematik
    • Durchhaltevermögen sowie Leistungs- und Ergebnisorientierung
    • gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
    • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Interesse an interkulturellen Fragestellungen

    • multikulturelle Arbeitsatmosphäre
    • Seminare/Trainings
    • Gestaltungsmöglichkeiten und -spielräume in Ihrer Arbeit
    • ausgeprägte Sozialleistungen
    • standortübergreifende Ausbildungseinsätze und ein Auslandsaufenthalt sind möglich
    • Ausbildungsmodelle in Teilzeit sind in bestimmten Situationen möglich, etwa bei Kinderbetreuung oder Pflege eines Angehörigen
    • Sonderurlaub zur Anfertigung der Bachelorarbeit

    Ausbildungsbeginn: Im August eines jeden Jahres
    Ausbildungsdauer: Dreieinhalb Jahre
     

Der Bereich „Digitale Transformation und IT Solutions“ (DIGITS) unterstützt die GIZ auf dem Weg sich in einer digitalen Welt weiterhin erfolgreich zu sein. 

Treten Sie ein in einen Unternehmensbereich dessen Aufgaben von der Koordination der digitalen Transformation über die Digitalisierung von Geschäftsprozessen bis hin zur Auswahl geeigneter digitaler Lösungen und der Governance von IT-Sicherheit sowie des Datenschutzmanagements reichen – für das Unternehmen weltweit.   

Das duale Studium dauert sechs Semester. Sie erlangen Fachwissen in den Bereichen Datenanalyse, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz unddabei ein gutes Verständnis für Geschäftsprozesse. 
 

    Data Science ist ein interdisziplinärer Wissenschaftsbereich. Im Theorieteil des Studiums wird der Fokus in den Bereichen Big Data, Cloud Computing, Datenvisualisierung, Datenmanagement, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz liegen. Daneben wird auch Methodenkompetenz in den Bereichen Geschäftsprozess- und Projektmanagement, Betriebswirtschaft und Softwareentwicklung gelehrt. 

    In 10- bis 12-wöchigen Praxisphasen sind Sie in der GIZ im Bereich DIGITS eingesetzt. Sie lernen zunächst die Rolle und Struktur von DIGITS kennen, später die Themen Datenbank-organisation, Sicherheit und Datenschutz, Datenanalyse, Anwendungsentwicklung sowie Benutzerservice. In IT-Projekten fokussieren Sie danach auf die Anwendung und Vertiefung von Fachkenntnissen in ausgewählten Funktionsbereichen. 

    Ein sechs- bis achtwöchiger Einsatz in einem unserer Landesbüros im Ausland ist möglich.

    Ausbildungsort: Eschborn
    Hochschule: Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mannheim
    Studienzeiten: Blockmodell 
     

    • allgemeine Hochschulreife mit sehr gutem bis gutem Durchschnitt
    • Interesse an Wirtschaftsinformatik
    • idealerweise erste IT-Kenntnisse, zum Beispiel durch ein Praktikum
    • gute Leistungen in Mathematik
    • Durchhaltevermögen sowie Leistungs- und Ergebnisorientierung
    • gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
    • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Interesse an interkulturellen Fragestellungen
       

    • multikulturelle Arbeitsatmosphäre
    • Seminare/Trainings
    • Gestaltungsmöglichkeiten und -spielräume in Ihrer Arbeit
    • Umfassende Sozialleistungen
    • standortübergreifende Ausbildungseinsätze und ein Auslandsaufenthalt sind möglich
    • Ausbildungsmodelle in Teilzeit sind in bestimmten Situationen möglich, etwa bei Kinderbetreuung oder Pflege eines Angehörigen
    • Sonderurlaub zur Anfertigung der Bachelorarbeit
       

    Ausbildungsbeginn: Im August eines jeden Jahres (Start des Semesters am 01. Oktober)
    Ausbildungsdauer: Drei Jahre

Unsere Studienplätze werden im Zeitraum von Juli bis September des Vorjahres ausgeschrieben. Aktuelle Ausschreibungen finden Sie auf unserem Stellenmarkt. Dort können Sie sich online bewerben.

Berufsausbildung

Sie haben Ihren Schulabschluss in der Tasche und möchten in ein international tätiges Unternehmen einsteigen? Dann sind Sie bei uns richtig! Die Berufsausbildung junger, engagierter Menschen hat für die GIZ einen hohen Stellenwert. Wir möchten Sie fördern, Ihre persönliche und fachliche Weiterentwicklung unterstützen und Sie zu einem Teil unseres Teams werden lassen.

Eine Ausbildung können Sie in verschiedenen Unternehmensbereichen absolvieren. Egal ob in Eschborn, Berlin und Bonn. Auch standortübergreifende Ausbildungsstationen und Einsätze im Ausland sind möglich.

Interessiert? Dann schauen Sie bei unseren Ausbildungsberufen, welcher am besten zu Ihnen passt.

Die GIZ fördert Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen.

Ausbildungsmodelle in Teilzeit sind in bestimmten Situationen möglich, zum Beispiel bei Kinderbetreuung oder der Pflege eines Angehörigen.

Sie interessieren sich für eine Arbeit mit unterschiedlichen IT-Systemen und dem Thema Digitalisierung? Sie haben Freude am Gebrauch verschiedener Software und kaufmännischen Themen? Kaufleute für Digitalisierungsmanagement unterstützen die Beschäftigten der GIZ bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen und bei der Lösung von IT-Problemen. Sie prüfen und analysieren diese, finden Lösungen und gewährleisten somit ein störungsfreies und modernes Arbeiten der Beschäftigten. Sie arbeiten an der Schnittstelle von kaufmännischen und IT- und Digitalisierungsthemen.

    An der Berufsschule eignen Sie sich das Wissen für Ihre Tätigkeit bei der GIZ an. Die behandelten Themengebieten sind unter anderem informations- und telekommunikationstechnische Produkte und Märkte, Digitalisierung von Geschäftsprozessen, Datenschutz und kaufmännische Fragestellungen. Dieser Unterricht bereitet Sie auf die Prüfung Teil 1 sowie die schriftliche und praktische Abschlussprüfung vor.

    Ausbildungsort: Bonn
    Schule: Friedrich- List Berufskolleg, Bonn- Bad Godesberg
    Blockmodell: ein bis zweimal pro Woche Berufsschule

    Ausbildungsort: Eschborn
    Schule: Bethmannschule, Frankfurt
    Blockmodell: ca. zweimonatige Schulblöcke wechseln sich mit Praxisphasen ab 

    Weitere Informationen:

    Friedrich- List Berufskolleg Bonn- Bad Godesberg
    Bethmannschule Frankfurt

    Nach den Einführungstagen folgen mehrmonatige Einsätze in verschiedenen Einheiten der Informationsverarbeitung, im kaufmännischen Bereich sowie in einer projektführenden Abteilung der GIZ. Dabei lernen Sie die Planung und Konzeption von IT-Lösungen, die Digitalisierung von Geschäftsprozessen sowie die Schnittstellen zwischen IT und kaufmännischen Themen in der GIZ kennen. Einsätze deutschlandweit oder im Ausland sind möglich.

    • guter Abschluss der der allgemeinen beziehungsweise fachgebundenen Hochschulreife
    • logisches Denkvermögen
    • Technisches Verständnis
    • Räumliches Vorstellungsvermögen
    • Gute Rechenfertigkeiten
    • Interesse an kaufmännischen und IT-Themen

    • Multikulturelle Arbeitsatmosphäre
    •  Seminare/Trainings
    • Gestaltungsmöglichkeiten und -spielräume in Ihrer Arbeit
    • Verschiedene Sozialleistungen
    • Standortübergreifende Ausbildungseinsätze und ein Auslandsaufenthalt sind möglich
    • Sonderurlaub zur Prüfungsvorbereitung
    • Ausbildungsmodelle in Teilzeit sind in bestimmten Situationen wie Kinderbetreuung oder Pflege eines Angehörigen möglich

    Ausbildungsbeginn: Im August eines jeden Jahres
    Ausbildungsdauer: Drei Jahre

Sie haben Freude am Organisieren und Planen? Sie können gut kommunizieren? Kaufleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirtschaftliche Aufgaben. Außerdem erledigen sie kaufmännische Tätigkeiten in Bereichen wie Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung. Wir schreiben jeden Sommer für den Ausbildungsstart im Folgejahr aus.

    An der Berufsschule eignen Sie sich das Wissen in den Themengebieten Rechnungswesen, Wirtschafts- und Sozialkunde, schriftlicher Kommunikation und Gesellschaftslehre für Ihre Tätigkeit bei der GIZ an. Dieser Unterricht bereitet Sie auf die Zwischenprüfung sowie die schriftliche und praktische Abschlussprüfung vor.

    Ausbildungsort: Berlin
    Schule: Friedrich-List-Schule in Berlin
    Blockmodell: circa alle zwei Wochen für circa eine Woche

    Ausbildungsort: Bonn
    Schule: Deutzer Freiheit, Köln
    Blockmodell: circa alle vier Monate für zwölf Wochen

    Ausbildungsort: Eschborn
    Schule: Konrad-Adenauer-Schule in Kriftel
    Blockmodell: circa alle acht Wochen für circa zwei bis fünf Wochen (variabel)

    Nach den Einführungstagen folgen mehrmonatige Einsätze in verschiedenen Abteilungen der GIZ. Hierbei werden vorzugsweise Ihre persönlichen Interessen in die Wahl der Abteilungen mit eingebunden. Mögliche Abteilungen können etwa Personalwesen, Controlling, Einkauf, Vertragsmanagement, Gesundheitswesen oder aber die Regionalabteilungen sein. Einsätze deutschlandweit oder im Ausland sind möglich.
     

    • Guter Abschluss der mittleren Reife, der Handelsschule oder Abitur
    • Gutes Zahlenverständnis
    • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse
    • Gute Englischkenntnisse
    • Gute Kommunikationsfähigkeit Wort und Schrift
       

    • Multikulturelle Arbeitsatmosphäre
    • Seminare/Trainings
    • Gestaltungsmöglichkeiten und -spielräume in Ihrer Arbeit
    • Verschiedene Sozialleistungen
    • Standortübergreifende Ausbildungseinsätze und ein Auslandsaufenthalt sind möglich
    • Sonderurlaub zur Prüfungsvorbereitung
    • Ausbildungsmodelle in Teilzeit sind in bestimmten Situationen wie Kinderbetreuung oder Pflege eines Angehörigen möglich
       

    Ausbildungsbeginn: Im August eines jeden Jahres
    Ausbildungsdauer: Zweieinhalb bis drei Jahre (abhängig vom Schulabschluss)
     

Sie interessieren sich für eine Arbeit mit unterschiedlichen IT-Systemen? Sie haben Freude am Gebrauch verschiedener Software? Sie unterstützen Fachinformatiker für Systemintegration die Beschäftigten der GIZ bei IT-Problemen. Sie prüfen und analysieren diese, finden Lösungen und gewährleisten somit ein störungsfreies Arbeiten der Beschäftigten.  Als Anwendungsentwickler testen, analysieren und entwickeln Sie die passenden IT-Systeme für unser Unternehmen.  Fachinformatiker für Daten- und Prozessanalyse sorgen für den richtigen Umgang mit Daten in der GIZ und entwickeln die passenden Systeme und Prozesse dazu.

    An der Berufsschule eignen Sie sich das Wissen für Ihre Tätigkeit bei der GIZ an. Die behandelten Themengebieten sind unter anderem informations- und telekommunikationstechnische Produkte und Märkte, die Erstellung und Betreuung von Systemlösungen und Systementwicklung. Dieser Unterricht bereitet Sie auf die Zwischenprüfung sowie die schriftliche und praktische Abschlussprüfung vor.

    Ausbildungsort: Bonn
    Schule: Heinrich-Hertz-Europakolleg Bonn
    Blockmodell: zweimal pro Woche

    Ausbildungsort: Eschborn
    Schule: Brühlwiesenschule, Hofheim
    Blockmodell: drei- bis vierwöchige Schulblöcke wechseln sich mit Praxisphasen ab 
     

    Nach den Einführungstagen folgen mehrmonatige Einsätze in verschiedenen Einheiten der Informationsverarbeitung sowie in einer projektführenden Abteilung der GIZ. Dabei lernen Sie die Planung und Konzeption von IT-Lösungen, die Konfiguration komplexer vernetzter Systeme, sowie deren Wartung kennen. Einsätze deutschlandweit oder im Ausland sind möglich.
     

    • Guter Abschluss der allgemeinen beziehungsweise fachgebundenen Hochschulreife
    • Logisches Denkvermögen
    • Technisches Verständnis
    • Räumliches Vorstellungsvermögen
    • Gute Rechenfertigkeiten
       

    • Multikulturelle Arbeitsatmosphäre
    • Seminare/Trainings
    • Gestaltungsmöglichkeiten und -spielräume in Ihrer Arbeit
    • Verschiedene Sozialleistungen
    • Standortübergreifende Ausbildungseinsätze und ein Auslandsaufenthalt sind möglich
    • Sonderurlaub zur Prüfungsvorbereitung
    • Ausbildungsmodelle in Teilzeit sind in bestimmten Situationen wie Kinderbetreuung oder Pflege eines Angehörigen möglich
       

    Ausbildungsbeginn: Im August eines jeden Jahres
    Ausbildungsdauer: Drei Jahre (eine Verkürzung ist nicht möglich)
     

Alle Ausbildungsplätze werden im Zeitraum von Juli bis September des Vorjahres ausgeschrieben. Aktuelle Ausschreibungen finden Sie auf unserem Stellenmarkt. Dort können Sie sich online bewerben.