Fotoausstellung: Refugee Cameras

Fotoausstellung: Durch die Linse von Geflüchteten © Kevin McElvaney
06.06.2017 - 19.06.2017 | GIZ, Saal Donau (Bonn)

Warum erzählen wir eine Geschichte, die nicht unsere ist? Warum lassen wir nicht diejenigen erzählen, denen die Geschichte gehört?

Mit diesen Gedanken machte sich Kevin McElvaney, Fotograf aus Hamburg, im Dezember 2015 auf den Weg in die Türkei und nach Griechenland. Er verteilte Einwegkameras an Flüchtlinge mit der Bitte ihre Fluchtwege zu dokumentieren und die Kameras an ihn zurückzuschicken. 7 von 15 Kameras erreichten Kevin. Entstanden ist eine bewegende Ausstellung, die Refugee Cameras, in der Flüchtlinge ihre Geschichte erzählen. 65 Millionen Flüchtlinge weltweit. Der Fotograf Kevin gibt ihnen ein Gesicht und eine Plattform, auf der zur Abwechslung mal sie die Autoren ihrer Geschichte sind!


Veranstaltungsort/-zeit

GIZ, Saal Donau
Friedrich-Ebert-Allee 36
53113 Bonn

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 6. Juni von 18:00 bis 19:00 Uhr statt.
Zeitraum der Ausstellung: Dienstag, 6. Juni, bis Montag, 19. Juni 2017.

Kontakt

Imke Kottmann
imke.kottmann@giz.de
Telefon: 0228-4460 3585

Weitere Informationen

Website zur Fotoausstellung