Beschäftigung

Nur durch eine existenzsichernde Erwerbstätigkeit unter menschenwürdigen Arbeitsbedingungen können arme Menschen, die oft weder Land noch Kapital besitzen, ihren Lebensunterhalt und den ihrer Familien nachhaltig sichern und so am gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben teilnehmen.

Weltweit sind Millionen Menschen arbeitsuchend und finden keine Beschäftigung. Viele arbeiten außerdem nicht unter menschenwürdigen Bedingungen oder leben trotz Beschäftigung unterhalb der Armutsgrenze von 3,10 US-Dollar pro Tag.

Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit hat sich verpflichtet, dazu beizutragen, das globale Ziel für nachhaltige Entwicklung (SDG 8) „Dauerhaftes, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern“ umzusetzen. In Übereinstimmung mit den Zielen der Bundesregierung unterstützt die GIZ ihre Partnerländer im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) dabei, Instrumente und Strategien für mehr und bessere Beschäftigung zu formulieren und umzusetzen.

Aus unserer Arbeit

MEHR SCHLIESSEN

Beschäftigung im Detail

Eine menschenwürdige und existenzsichernde Arbeit ermöglicht es Menschen, selbstbestimmt zu leben und an der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung teilzuhaben. Weltweit sind derzeit aber mehr als 200 Millionen Menschen arbeitslos …

Mehr zu diesem Thema

Kontakt

Bitte wenden Sie sich an
beschaeftigung@giz.de


Symposium on Economic and Social Development, Employment

Dokumentation

Beratungs- und Dienstleistungsangebot

Hier erhalten Sie einen Überblick über unser fachlich-methodisches Leistungsangebot.

Logo des Bundesminsteriums für wirtschaftiche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)