Nachhaltige Infrastruktur: Wasser, Energie, Verkehr

Die Bedeutung der Infrastruktur erkennt man häufig erst dann, wenn sie fehlt. Denn sie ermöglicht wirtschaftlichen Aufschwung und ist damit eine wichtige Grundlage für bessere Lebensbedingungen. Wasser, Energie und Transport sind Quelle, Träger und Motor von Entwicklung.

Wasser ist Nahrungsmittel, Grundlage für Hygiene, Wirtschaftsgut und Produktionsfaktor. Zugang zu dieser lebenswichtigen Ressource und zu Sanitärversorgung ist Voraussetzung für Gesundheit, friedliche Koexistenz und Produktivität.

Eine dynamische Entwicklung braucht Energie, die ökologisch nachhaltig ist und dort zur Verfügung steht, wo sie benötigt wird - im Privathaushalt ebenso wie in der Landwirtschaft, im produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungssektor.

Ein effizientes Transportsystem bildet das Rückgrat einer modernen Volkswirtschaft. Es ermöglicht dem Einzelnen den Weg zur Arbeit, zu Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen sowie die Erschließung ländlicher Gebiete und macht Städte international wettbewerbsfähig.