11.11.2017

Wo liegen die Grenzen? Versicherungen gegen Klimarisiken

Die Nebenveranstaltung „Wo liegen die Grenzen? Versicherungen gegen Klimarisiken“ der GIZ auf der COP 23 findet am Samstag, 11. November 2017 von 16:30 bis 18:00 Uhr statt und beginnt um 15:30 Uhr mit einer Vorstellungsrunde bei Kaffee in der Deutschen Welle in Bonn.

Diese Veranstaltung der GIZ auf der COP 23 hat das Ziel, Klarheit über den Beitrag von Versicherungen zum effektiven Management von Klimarisiken zu schaffen. Experten aus der Klimaforschung, der Privatwirtschaft, dem öffentlichen Sektor sowie der Zivilgesellschaft analysieren zu diesem Zweck konkrete Fallbeispiele hinsichtlich des Potenzials von Versicherungen als Teil des Risikomanagements.

Sie können eigene Fallbeispiele und Erfahrungen mit Klimarisiken und Anpassungshindernissen einbringen und zusammen mit den Experten die technischen und ökonomischen Grenzen der Klimaanpassung, die Möglichkeiten und Grenzen tragfähiger Versicherungslösungen sowie umfassende Ansätze im Risikomanagement diskutieren.

Die Veranstaltung wird von Martin Frick, Senior Director Implementation and Climate Action im UNFCCC-Sekretariat, moderiert.

Eine Gelegenheit zum Networking mit Erfrischungen und Imbiss runden die Veranstaltung ab.

 

Veranstaltungsort/-zeit

Deutsche Welle
Kurt-Schumacher-Straße 3
53113 Bonn

11.11-2017 von 15:30 bis 18:00 Uhr

Weitere Informationen

Weitere Informationen