Auswärtiges Amt (AA)

Das Auswärtige Amt (AA) als ein maßgeblicher Akteur bei der Gestaltung der deutschen internationalen Zusammenarbeit ist auch einer der zentralen Auftraggeber der GIZ. Die GIZ unterstützt das AA in seinem Engagement für zivile Krisenprävention und Friedenskonsolidierung, so zum Beispiel beim Management von Projekten und Programmen in aktuellen und ehemaligen Krisen- und Konfliktregionen wie in Afghanistan oder in den palästinensischen Gebieten. Das AA ist Mitglied im Aufsichtsrat der GIZ.

Im Auftrag des AA setzt die GIZ vorwiegend Projekte in den Themenbereichen der zivilen Krisenprävention, Stabilisierung und Konfliktnachsorge sowie Kriminalitätsbekämpfung und Rechtsstaatsförderung um und konzentriert sich damit auf die Krisen und Konflikte, die deutsche und europäische Sicherheitsinteressen besonders betreffen.

Die GIZ unterstützt zum Beispiel überregional den Aufbau funktionierender Polizeistrukturen und das Grenzmanagement in Afrika, fördert die Zivilgesellschaft in der MENA-Region und stärkt den Rechtsstaat in Mexiko. Regionale Schwerpunkte der Kooperation zwischen AA und GIZ sind Nordafrika, der Nahe und Mittlere Osten, Afghanistan und Pakistan sowie Krisenstaaten in Subsahara-Afrika.