13.12.2021

Urbaner Alptraum oder lebenswerte Stadt – Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus?

In weniger als 30 Jahren werden zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben. Mögliche Folgen: Blech- und Asphaltwüsten, extreme Smogbelastung, ständiger Lärm. Kurzum, ein urbaner Alptraum. Oder ist ein nachhaltiger und attraktiver Lebensraum Stadt vorstellbar – mit kurzen Wegen, klimafreundlichen Verkehrsmitteln, moderner und bürgernaher Infrastruktur?

Städte und Siedlungen sollen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig sein, fordern die Vereinten Nationen in ihren Zielen für nachhaltige Entwicklung. Doch was bedeutet das für die heutige Stadtplanung? Welche guten Beispiele gibt es bereits? Und wie können Städte zum Kampf gegen den Klimawandel beitragen?  

Darüber diskutieren am Montag, 13. Dezember 2021, 18:00 bis 19:30 Uhr, folgende Expert*innen bei „Die Welt im Gespräch“:  

Petra Denny, Amtsleiterin Stadtplanungsamt Bonn
Daniel Moser, Experte für nachhaltige Mobilität, GIZ GmbH 
Wieland Münch, Geschäftsführer Limbach Immobilien KG 
Annette Quaedvlieg, Vorsitzende ADFC Bonn / Rhein-Sieg  

Moderation: Lutz Warkalla, Journalist 

General-Anzeiger und GIZ laden Sie herzlich ein mitzudiskutieren.  

Liveübertragung mit MS Teams

Die Diskussion wird über Microsoft Teams übertragen. Sie können dazu alle gängigen Browser nutzen.

Um teilzunehmen, klicken Sie kurz vor Veranstaltungsbeginn um 18:00 Uhr hier.

Regeln für die MS-Teams-Besprechung: 

  • Moderation führt durch den Termin
  • Wortmeldungen mit der Funktion „Hand heben” oder im Chat 
  • Mikrofon und Video ausstellen, wenn man selbst nicht redet 
  • Andere Personen ausreden lassen  

Die Veranstaltung wird für den internen Gebrauch aufgezeichnet und kann auf Nachfrage auch extern zur Verfügung gestellt werden. 

Melden Sie sich gerne an unter weltgespraech@giz.de - Sie können aber auch ohne Anmeldung teilnehmen. 

Nutzen Sie gerne für Tweets den Hashtag #GIZdiskutiert.

Leiten Sie die Einladung gerne an Interessierte weiter. 

Über „Die Welt im Gespräch“ 

Die Diskussionsreihe „Die Welt im Gespräch“ von General-Anzeiger und Deutscher Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH greift aktuelle Themen aus der internationalen Zusammenarbeit auf. Renommierte Expert*innen liefern Analysen und Berichte aus erster Hand – informativ und für jeden verständlich. Mischen Sie sich ein, reden Sie mit! 

Teilnehmen

Bitte klicken Sie kurz vor der Veranstaltung hier, um an der Diskussion teilzunehmen.

Weitere Informationen