11.12.2018

Weltliteratur zu Gast bei der GIZ

Senthuran Varatharajah liest aus seinem Debütroman „Vor der Zunahme der Zeichen“

Der Roman erzählt die Geschichte von Senthil und Valmira, einem Doktorranden der Philosophie in Berlin und einer Kunstgeschichte-Studentin in Marburg. Auf Facebook beginnen beide zufällig ein Gespräch, das sich schnell um geteilte Erfahrungen dreht; die Flucht aus Bürgerkriegsgebieten in Sri Lanka und dem Kosovo, ihre Familien und ihre Kindheit im Asylbewerberheim. Themen, die eine Parallele zum Leben des Autors aufweisen. Er selbst floh als Kind aus Sri Lanka. Für den Roman erhielt er 2017 u.a. den Bremer Literaturförderpreis und den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis.

Durch den Abend führt Dietmar Kanthak, Feuilleton-Chef des Bonner General-Anzeigers.

Die Teilnahme an der Lesung ist kostenlos. Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis zum 4. Dezember 2018 unter weltliteratur@giz.de.

Veranstaltungsort/-zeit

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Friedrich-Ebert-Allee 36
53113 Bonn

Dienstag, 11. Dezember 2018 von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr im Großen Saal der GIZ

Weitere Informationen