Philippinen

Karte Philippinen

Im Auftrag der Bundesregierung führt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) seit den 1970er-Jahren Projekte zur Förderung der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Entwicklung auf den Philippinen durch. Rund 70 entsandte und 170 nationale Fachkräfte arbeiten gegenwärtig für die GIZ vor Ort.

Hauptauftraggeber der GIZ sind das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Weitere Unterstützung kommt von Regierungen anderer Länder, etwa Australien, und internationalen Auftraggebern wie der Europäischen Union und der Asiatischen Entwicklungsbank. Entwicklungspartnerschaften mit dem Privatsektor aus Deutschland und anderen europäischen Ländern werden aktiv gesucht.

Die GIZ konzentriert sich auf den Philippinen auf die Themen Frieden und Sicherheit, Klimawandel und Biodiversität sowie wirtschaftliche und menschliche Entwicklung (Landwirtschaft, städtische Infrastruktur, Beschäftigung, Mikroversicherung und Schulkindergesundheit).

Mehrere regionale Programme haben ihren Sitz ebenfalls auf den Philippinen und werden von der GIZ von Manila aus betreut. Hierzu gehören Programme zur nachhaltigen Stadtentwicklung in Asien, zur sozialen Sicherung, Schulkindergesundheit und Biodiversität im ASEAN-Raum. Auch Maßnahmen einiger regionaler Programme mit Sitz in anderen Ländern werden auf den Philippinen durchgeführt.

Projekte und Programme

Bürokontakt

MEHRSCHLIESSEN
GIZ-Büro Philippinen
Landesdirektor
Andreas Kalk
E-Mail: giz-philippinen@giz.de


Büroadresse
GIZ-Büro Philippinen
PDCP Bank Centre 9/Floor, V.A. Rufino cor. L.P. Leviste Sts
Makati City, Metro Manila
Telefon: +63 2 6515100
Fax: +63 2 7531441
E-Mail: giz-philippinen@giz.de


Postanschrift
GIZ Office Manila
P.O.Box 2218 MCPO, 1227 Makati City
Philippines


Projektdaten

Unsere Referenzen