Drei Frauen zeigen die Tintenmarkierung an ihren Fingern nach der Stimmabgabe bei der Wahl in Tunesien 2011 © Philippe Lissac /GODONGGettyImages
Drei Frauen zeigen die Tintenmarkierung an ihren Fingern nach der Stimmabgabe bei der Wahl in Tunesien 2011 © Philippe Lissac /GODONGGettyImages
Drei Frauen zeigen die Tintenmarkierung an ihren Fingern nach der Stimmabgabe bei der Wahl in Tunesien 2011 © Philippe Lissac /GODONGGettyImages

Staat und Demokratie

Eine friedliche und produktive Gesellschaft stützt sich auf leistungsfähige staatliche Institutionen. Good Governance steht in diesem Sinne für effektive und effiziente Strukturen, die die Bürger optimal darin unterstützen, ein produktives Leben nach ihrem Willen und ihren Möglichkeiten in einem sicheren Umfeld zu führen. Im Kern geht es um das Zusammenspiel von Demokratie, Sozial- und Rechtsstaatlichkeit.

Die Förderung der Good Governance geht über den staatlichen Bereich hinaus und schließt alle relevanten Akteure aus Wirtschaft und Gesellschaft ein. Um Interessen abzugleichen und gebündelt auf die gemeinsamen Ziele, vor allem auf die Reduzierung von Armut und den Zugang aller zu staatlichen Dienstleistungen auszurichten. Um Verwaltungsstrukturen partizipativ, effizient und lösungsorientiert zu gestalten.


        
    
34 Millionen Mal die Wahl haben! So viele Menschen weltweit haben mit Unterstützung der GIZ von mehr politischer Mitbestimmung profitiert.
Gute Regierungsführung

        
    
90 Millionen Mal bürgernah! So viele Menschen weltweit haben mit Unterstützung der GIZ von staatlichen Dienstleistungen profitiert – von der Müllabfuhr bis zum Reisepass.
Gute Regierungsführung

Die GIZ unterstützt ihre Partner dabei, demokratische Systeme zu etablieren und alle gesellschaftlichen Akteure zu vernetzen und auf diese Weise bedarfsgerechte Lösungen für politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen zu finden. Wir beraten auf allen politischen Ebenen, national, regional und lokal, und bringen unsere Erfahrungen in institutionelle Reformprozesse ein. Die Beachtung der Menschenrechte und Gendergerechtigkeit sind dabei zentrale Ankerpunkte.

Die GIZ ist tätig im Bereich Verwaltung, Recht und Justiz, engagiert sich mit wirkungsvollen Strategien im Kampf gegen Korruption und fördert den verantwortungsvollen Umgang mit öffentlichen Finanzen. In fragilen Staaten fördert sie den Aufbau des Sicherheitssektors. Dafür bieten wir maßgeschneiderte Leistungen aus einer Hand. Wir erweitern die Handlungsfähigkeit der vorhandenen Institutionen, damit diese ihre Prozesse selbst steuern können. Effektiv und effizient. Die Vorteile liegen auf der Hand: Zukunft ist machbar. Wir beraten Sie, damit Sie das Steuer übernehmen können.

Demokratie und Rechtsstaat

Demokratieförderung

Damit Demokratie sich entfalten kann, braucht sie institutionalisierte Verfahren und politische Teilhabe - auch zwischen den Wahlen. Deshalb unterstützen wir unsere Partner dabei, demokratische Institutionen wie Parlamente, Gemeinderäte, Rechtshöfe und Wahlkommissionen zu stärken. Dies hat zum Ziel, Grundprinzipien von Good Governance und Rechtsstaatlichkeit zu verwirklichen.

Förderung von Demokratie und politischer Teilhabe Promoting democracy and political participation Promotion de la démocratie et de la participation politique Fomento de la democracia y la participación política

Good Governance Schlüsselthemen

Unser Schlüssel für nachhaltige Entwicklung ist die kohärente, aber auch fokussierte Auseinandersetzung mit den Themen Armutsreduzierung, Menschenrechte, Gleichberechtigung und Frauenrechte, Kinderrechte, Antikorruption, politische Teilhabe und Accountability.

Good Governance Schlüsselthemen The key issues of good governance

Armutsorientierte Regierungsführung

Viele unserer Partnerländer müssen ihre Politik stärker auf Armutsbekämpfung und breitenwirksames Wachstum ausrichten. Wir begleiten unsere Partner bei der Gestaltung von politischen Aushandlungen, die auf die Bekämpfung von Armut ausgerichtet sind. Neben armutsorientiertem Handeln geht es darum, benachteiligte Bevölkerungsgruppen in gesellschaftliche und wirtschaftliche Prozesse einzubinden.

Armutsorientierte Regierungsführung Pro-poor governance

Gender

Die Umsetzung von Gleichberechtigung ist überall anders. Jede Gesellschaft hat ihr eigenes Verständnis gesellschaftlicher Rollen. Wir fördern der gleichberechtigten Beteiligung von Frauen und Männern - sowohl in spezifischen Vorhaben als auch in Programmen anderer Sektoren. Ziel ist dabei, bestehende Nachteile für Frauen und Mädchen abzubauen.

Gender Gender

Korruptionsprävention

Mit unserer Beratung befähigen wir Institutionen unserer Partnerländer, ihre Arbeit an den Prinzipien der Integrität, Transparenz und Rechenschaftspflicht auszurichten. Unser Ansatz ist, Korruptionsprävention direkt in den Strukturen und Prozessen der Partner zu verankern. Auch beraten wir unsere Partner bei Interessenkonflikten und entwickeln Integritätskonzepte.

Korruptionsprävention Corruption prevention

Menschenrechte

Menschenrechte definieren die Minimalanforderungen für ein Leben in Würde und Freiheit. Sie sind angeboren, unveräußerlich und gelten für jeden Menschen. Wir unterstützen vor allem staatliche Partnerorganisationen dabei, politische, und institutionelle Rahmenbedingungen nach Maßgabe der Menschenrechte auszugestalten und entsprechende Politiken umzusetzen.

Menschenrechte Human rights Droits humains

Recht und Justiz

Rechtsstaatlichkeit und -sicherheit ist Grundlage für Demokratie, Marktwirtschaft und Menschenrechte.  Daher fördern wir in unseren Partnerländern Reformen für das Rechts- und Justizwesen. Das betrifft Rechtssetzung, Rechtsanwendung und -umsetzung ebenso wie den Rechtsvollzug und den Zugang zum Recht.

Recht und Justiz Law and justice

Förderung politischer Teilhabe

Menschen wissen in der Regel selbst am besten, was sie für eine Verbesserung ihrer Lebenssituation benötigen. Unser Ansatz ist es, Bürgerbeteiligung zu institutionalisieren, die Verantwortlichkeit und Aufgeschlossenheit politischer Entscheidungsträger zu stärken und die Fähigkeit zivilgesellschaftlicher Akteure zu verbessern, ihre Interessen zu artikulieren und zu verhandeln.

Förderung politischer Teilhabe Promoting citizen involvement

Stadtentwicklung und Dezentralisierung

Dezentralisierung

Lokale und regionale Verwaltungen arbeiten bürgernäher und können so ihre Arbeit stärker auf die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger ausrichten. Wir beraten unsere Partner dabei, leistungsfähige dezentrale Regierungs- und Verwaltungssysteme aufzubauen. Dabei geht es neben der Bereitstellung von Basisdiensten unter anderem auch darum, die lokale Wirtschaftsförderung zu stärken.

Dezentralisierung Decentralisation

Kommunal- und Stadtentwicklung

Erstmals lebt mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten. Daher muss der Stadtentwicklung besonderes Augenmerk gelten. Wir greifen in unserer Arbeit die unterschiedlichen Dimensionen der Stadtentwicklung auf: Stadtentwicklungspolitik und Wirtschaftsförderung, Stadtökologie, Umwelt- und Klimaschutz, soziale Fragen bis hin zu technologischen und planerischen Problemlösungen.

Stadt- und Kommunalentwicklung Urban and municipal development

Öffentliche Finanzen und Verwaltung

Reform öffentlicher Finanzen

Das System öffentlicher Finanzen ist entscheidend für die politische Steuerung eines Landes: Steuerpolitische Vorgaben und deren Ausgestaltung definieren, wie und in welcher Höhe dem Staat öffentliche Mittel bereitstehen. Zusammen mit Finanzministerien, Parlamenten und Rechnungshöfen unterstützen wir unsere Partner dabei, ihr staatliches Finanzwesen zu reformieren.

Reform öffentlicher Finanzen Public finance

Öffentliche Verwaltung

Reformen in der Öffentlichen Verwaltung tragen entscheidend zur Staatsmodernisierung bei. Wir unterstützen solche Reformbemühungen. Dabei gilt es, Verwaltungsstrukturen und Abläufe so zu gestalten, dass Rechtsstaatlichkeit, Verantwortungsbewusstsein, Vertrauenswürdigkeit, Leistungsfähigkeit, Transparenz, Integrität und Bürgerorientierung entstehen.

Öffentliche Verwaltung Public administration Öffentliche Verwaltung und Integrität Public administration and integrity

Stärkung guter Regierungsführung im Rohstoffsektor

Heute leben ca. drei Viertel der von Armut betroffenen Menschen in Ländern, deren Wirtschaft von Rohstoffen dominiert wird. Staatliche Strukturen werden geschwächt, die Umwelt zerstört und soziale Konflikte geschaffen oder verschärft. Zur Verbesserung der Regierungsführung im Rohstoffsektor bieten wir Beratungsleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette an.

Stärkung guter Regierungsführung im Rohstoffsektor Strengthening good governance in the extractive

Mehr zur fachlichen Arbeit