Thailand

Karte Thailand

Die deutsche internationale Zusammenarbeit mit Thailand begann 1959 mit der Gründung des späteren King Mongkut Institute of Technology, North-Bangkok (KMITNB). Schwerpunkt der Zusammenarbeit in den ersten Jahrzehnten waren ländliche und landwirtschaftliche Entwicklung sowie Berufsausbildung. Thailand vollzog einen schnellen, erfolgreichen Wandel zum Schwellen- und Industrieland. In den 1990er-Jahren verlagerte sich der Schwerpunkt der Zusammenarbeit deshalb immer mehr auf Industrialisierungsprozess, erneubare Energie, Staatsmodernisierung und Klimaschutz.

Thailand spielt heute in Südostasien eine führende Rolle. Derzeit werden mehrere regionale und internationale Projekte von Bangkok aus durchgeführt, wo weit über 100 internationale Entwicklungsorganisationen vertreten sind.

Rund 25 entsandte und etwa 75 nationale Fachkräfte sowie 11 CIM-Fachkräfte und rund 15 weltwärts-Freiwillige sind in Bangkok und anderen Regionen des Landes tätig.

Mit Thailands wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Entwicklung wandelt sich auch die Zusammenarbeit mit Deutschland. Im Rahmen der Süd-Süd-Kooperation wird aus der bilateralen Zusammenarbeit künftig eine trilaterale Kooperation, in der Thailand und Deutschland in dritten Ländern Südostasiens gemeinsam Entwicklungshilfe leisten. Das Thai-Deutsche Programm für trilaterale Zusammenarbeit mit Kambodscha, Laos, Vietnam und Timor-Leste ist seit 2009 ein Schwerpunkt der Zusammenarbeit mit der Thailand International Development Cooperation Agency (TICA).

Im Mittelpunkt der Arbeit der GIZ in Thailand und der Region stehen zurzeit:

  • Nachhaltiger Konsum und Produktion
  • Umwelt- und Klimaschutz
  • Energieeffizienz und erneuerbare Energien
  • Landwirtschaft und Ernährungssicherung
  • Städtische Nachhaltigkeit und Verkehr
  • Regionale Integration und Süd-Süd-Kooperation

Auftraggeber und Finanziers der Programme und Projekte sind verschiedene Bundesministerien der deutschen Regierung, die Europäische Union (EU), die Bill & Melinda Gates Foundation (BMGF) sowie die Privatwirtschaft.

Neben der Projektarbeit gewinnt auch das Angebot der GIZ für Trainings und Seminare zum Erfahrungsaustausch zunehmend an Bedeutung. Ziel der Personalentwicklung für Fach- und Führungskräfte ist vor allem die Stärkung individueller Kompetenzen und Fähigkeiten. Von Wissenschaftsaustausch und -transfer profitieren Einzelpersonen sowie der öffentliche und private Sektor, etwa Unternehmen und Nichtregierungsorgansationen.

Projekte und Programme

Bürokontakt

MEHRSCHLIESSEN
GIZ-Büro Thailand
Landesdirektor
Stefan Helming
E-Mail: giz-thailand@giz.de


Büroadresse
GIZ-Büro Thailand
193/63 Lake Rajada Office Complex (16th floor) New Ratchadapisek Road, Klongtoey
Bangkok 10110
Telefon: +66 2 661 9273
Fax: +66 2 661 9281
E-Mail: giz-thailand@giz.de


Postanschrift
P.O. Box 11-1485 Nana
Bangkok 10112
Thailand