Pakistan Flagge
Pakistan Karte
  • NACHHALTIGE WIRTSCHAFTSENTWICKLUNG
  • REGIERUNGSFÜHRUNG
  • ENERGIE
  • INTERNATIONALE DIENSTLEISTUNGEN

Pakistan

Deutschland und Pakistan arbeiten seit 1957 gemeinsam für nachhaltige Entwicklung. Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist seit 1963 in Pakistan tätig und seit 1990 auch mit einem Landesbüro in der Hauptstadt Islamabad vertreten. Aktuell arbeiten 320 nationale und 41 internationale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und 1 integrierte Fachkraft in dem Land (Stand 31.12.2017).

Pakistan steht vor zahlreichen Herausforderungen: Die Bevölkerung des Landes wächst rasant. Über ein Drittel seiner 210 Millionen Einwohner sind jünger als 15 Jahre - viele davon ohne Aussicht auf Arbeit. Gravierende Mängel in der beruflichen Bildung behindern die Wirtschaftsentwicklung. Politische Institutionen sowie die politische Partizipation im Land sind schwach. Frauen und Mädchen werden oft benachteiligt. Darüber hinaus ist die Energieversorgung lückenhaft und ineffizient.

Die Arbeit der GIZ konzentriert sich im Auftrag des Bundesentwicklungsministeriums (BMZ) daher auf folgende Schwerpunktbereiche:

  • nachhaltige Wirtschaftsentwicklung
  • gute Regierungsführung
  • Energie

Die GIZ unterstützt tausende Auszubildende und Institutionen der beruflichen Bildung dabei, den Anforderungen des Arbeitsmarktes gerecht zu werden. Akteure des sozialen Sicherungs- und Krankenversicherungssystems unterstützt sie bei der sozialen Absicherung zahlreicher Menschen. Im Textilsektor fördert die GIZ die Regierung von Pakistan dabei, die Einhaltung von Sozial- und Umweltstandards zu gewährleisten.

Pakistan wird dabei beraten, sein Regierungshandeln effizienter, transparenter und bürgerorientierter zu machen. Die GIZ fördert daher beispielsweise die Dezentralisierung und lokale Regierungsführung. Hierzu zählen auch die staatlichen und zivilgesellschaftlichen Entwicklungsanstrengungen an der Grenze zu Afghanistan.

Darüber hinaus unterstützt die GIZ die Nutzung erneuerbarer Energien und Energieeffizienz, indem sie Möglichkeiten der Finanzierung fördert und bei der technischen Umsetzung berät.

Im Auftrag des Auswärtigen Amtes (AA) hilft das Bundesunternehmen Pakistan dabei, das Flüchtlingsmanagement zu verbessern. Mitarbeiter bei Polizei und Justiz werden zudem bei der Verbesserung der Ermittlungskompetenzen unterstützt.

Neben den beiden Hauptauftraggebern BMZ und AA implementiert die GIZ auch Vorhaben und Kofinanzierungen für andere Geber wie die Europäische Union, Großbritannien oder Norwegen.

Projekte und Programme

Abgeschlossene Projekte und Programme

Download

Projektevaluierungen

GIZ-Magazin akzente

Ausbildung in Pakistan – Endlich Arbeit

Gesichter und Geschichten

Pakistan: Sanita, Freiberuflerin

Gesichter und Geschichten

Pakistan: Asmat Perveen, Staatsanwältin